Firebirds rocken Bergstadtfest-Finale in Freiberg

Event Bergparade und Bergmeisterpokal locken Besucher an

Das 34. Bergstadtfest in Freiberg nahm am Sonntag noch einmal richtig Fahrt auf. Vor allem die Große Bergparade am Vormittag lockte die Besucher an. Erstmals an der Spitze des Zuges zu finden war die erste Silberstadtkönigin Julia I. Hunderte Bergleute und Landfrauen trotzten den ungewöhnlich hohen Temperaturen und zeigten ihre Standhaftigkeit.

 

Mit der Aufwartung auf dem Obermarkt wurde ein echter Glanzpunkt gesetzt. Ganz im Zeichen bergmännischer Tradition ging es kurz danach weiter, als auf der Bühne der 25. Bergmeisterpokal ausgetragen wurde, an dem sich die Knappschaften aus Freiberg, Schneeberg, Zschopenthal, Seiffen, Jöhstadt und Thum beteiligten. Vorjahressieger Freiberg unterlag nur knapp dem neuen Titelträger Jöhstadt.

Auf der BLICK-Bühne bewiesen die Tänzerinnen und Tänzer ihr Können

 

Anziehungsmagnet auch bei der diesjährigen Auflage des größten Volksfestes Mittelsachsens war einmal mehr die BLICK-Bühne im Weindorf, auf der sportliche Tanzvereine wieder ihr Können bewiesen. Ein exotischer Augenschmaus waren diesmal neben den Bauchtänzerinnen der Gruppe von Anja Anjana auch die Studentinnen aus dem Reich der Mitte, die einen chinesischen Fächertanz aufführten. Hinzu kamen die Square Dancer von den Silver Miners, der Tanzsportverein Schwarz-Weiß Freiberg, eine Zumba-Gruppe und die Blue Pappedinas aus Pappendorf mit ihren Striegistal-Kids.