• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Flanieren durch die Welt der Kunst

Vorbereitungen Kunst im Park wird zum Höhepunkt

Freiberg. 

Freiberg. Das Jahr des Freiberger Silberrausches steuert auf einen neuen Höhepunkt zu. Die Vorbereitungen für "Kunst im Park" laufen auf Hochtouren. Am Samstag, den 25. August, sind Einwohner und Gäste der Silberstadt herzlich dazu eingeladen, von 13 bis 19 Uhr im Albertpark durch die Welt der Kunst zu spazieren. Für unterschiedlichste Geschmäcker und für alle Generationen ist etwas vorbereitet. "Es wird etwa ein Trampolin mit Tönen geben", erzählt Organisator Andreas Schwinger vom Amt für Kultur-Stadt-Marketing. "Und die Kinder erwartet manche Überraschung." Elf Ensemble und 150 Mitwirkenden werden an diesem Tag im Grünen anzutreffen sein.

Das Ton-Trampolin und Pantomimentheater sind nur einige Highlights

Das Collegium musicum etwa spielt Bachs Brandenburgische Konzerte, die Band Wunderbundt tritt auf, Pantomimentheater ist erlebbar und mancher Chor wird ebenfalls zu hören sein. Darüber hinaus stellen die Mitglieder des Freiberger Kunstvereins unter freiem Himmel aus. "Sie werden auch gleich neue Werke schaffen", so Schwinger. "Kunst im öffentlichen Raum wird so in den Vordergrund gestellt."

Tradition wird auferlebt

Dem Bergmusikkorps Saxonia kommt eine besondere Aufgabe zu. Es wird die Tradition der Schneckenbergkonzerte wiederbeleben. Diese gehen darauf zurück, dass noch zu Kaisers Zeiten die Garnison zum Gottesdienst ausrückte, das dazugehörige Orchester bis zum Schneckenberg mit marschierte und dann dort aufspielte. "Das militärische wird heute aber durch traditionelle Bergmusik ersetzt", sagt Schwinger.



Prospekte