Flöha will Spitze verteidigen

Fußball TSV muss zuhause gegen Fortuna Langenau ran

Flöha. Nachdem am vergangenen Spieltag heftige Schneefälle gleich drei Spielabsagen verursachten, dürfte am Sonntag in der Fußball-Mittelsachsenliga wieder das komplette Programm abgespult werden. Dabei hat es der TSV Flöha zuhause gegen den SV Fortuna Langenau selbst in der Hand, die Spitzenposition zu verteidigen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten. Die Langenauer dürften im Auenstadion aus einer defensiven Haltung heraus den Erfolg suchen. Mit dieser taktischen Einstellung hatte der Tabellenführer jedoch schon manche Probleme. "Oft fehlt uns in solchen Spielen die Kaltschnäuzigkeit, die wenigen Chancen eiskalt zu nutzen", sagt Flöhas Trainer Matthias Zänker. Dennoch spricht alles für seine Elf. Mit 31 Toren markierte Flöha die meisten Treffer in der Staffel, lediglich achtmal konnten die Langenauer über eigene Treffer jubeln. Das Spitzenspiel des Tages findet in Penig statt. Dort trifft der gastgebende TSV, immerhin Vierter des Klassements, auf den Zweiten SV Barkas Frankenberg. Der Oederaner SC, für den es zuletzt ganz gut lief, trifft zuhause auf den Zuger SV. Während die Gastgeber punkten wollen, um so der Abstiegszone zu entrücken, will Zug den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Der TSV Großwaltersdorf muss auf heimischem Rasen gegen das Schlusslicht SV Grün Weiß Niederwiesa mit der Favoritenrolle zu recht kommen. Eintracht Erdmannsdorf/Augustusburg möchte nach dem 1:0 Sieg gegen Hainichen nun einen weiteren Dreier folgen lassen. Die Mannschaft von Coach Mario Wesely empfängt den SV Einheit Bräunsdorf. Außerdem spielen Hainichener FV gegen den BSC Freiberg II sowie BSC Rochlitz gegen den SV 05 Hartmannsdorf. Alle Partien beginnen 14 Uhr.