Flöhas Feuerwehr zieht Bilanz: 107 Einsätze 2018

Rückblick Personalsituation ist weiter angespannt

floehas-feuerwehr-zieht-bilanz-107-einsaetze-2018
Das Feuerwehrfest Flöha gehört seit Jahrzehnten zum festen Jahresprogramm der Freiwilligen Feuerwehr Flöha. Foto: Knut Berger

Flöha. Im Rahmen der turnusmäßigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flöha ist es noch einmal deutlich geworden. Die Kameradinnen und Kameraden der Truppe werden immer mehr gefordert. Wie Wehrleiter Matthias Richter am Montag in seinem Rechenschaftsbericht betonte, musste Flöhas Wehr im Kalenderjahr 2018 zu 107 Einsätzen ausrücken. Darunter befanden sich unter anderem 23 Brände sowie 56 technische Hilfeleistungen.

Immerhin 14 mal wurden die Feuerwehrleute zu überörtlichen Einsätzen gerufen. Im Jahr 2017 waren es noch 78 Alarmierungen. "Hinter uns liegen zweifellos sehr ereignisreiche Monate, in denen unsere Mitglieder immer wieder aufs Neue gefordert waren. Insgesamt haben wir 1.850 Einsatzstunden geleistet. Dazu kommen noch die regelmäßigen Ausbildungsdienste", rechnete der Wehrchef vor.

Die Personalsituation ist nach wie vor angespannt

Die operative Truppe der Wehr zählt aktuell 73 Mitglieder. "Ich muss aber klar und deutlich sagen, dass unsere Personalsituation nach wie vor sehr angespannt ist. Wir brauchen neue und vor allem jüngere Mitstreiter, da das Durchschnittsalter der aktiven Kräfte immerhin 46 Jahre beträgt", sagte Richter. 2019 steht ganz im Zeichen eines besonderen Jubiläums, denn die Flöhaer Wehr gibt es seit nunmehr 150 Jahren.

"Wir wollen diesen Jahrestag natürlich ordentlich feiern", kündigte Richter zur Hauptversammlung an. Gefeiert wird von 5. bis 8. September im Rahmen des traditionellen Feuerwehrfestes an und in der Wache an der Turnerstraße. "Dazu laden wir schon heute die Flöhaer Bevölkerung herzlich ein. Da es etwas Besonderes zu feiern gibt, werden wir auch das Programm unseres Festes gegenüber der Vergangenheit etwas erweitern. Unsere Gäste können gespannt sein", blickte Richter voraus.