Forschung verständlich erklärt

Elektronik im Automobil Mittweida lädt zur Bürgerakademie

forschung-verstaendlich-erklaert
Nächste Woche Mittwoch kann man bei der Bürgerakademie der Hochschule mehr über sein eigenes Auto erfahren. Foto: Dennis Heldt/Archiv.

Mittweida. Die Hochschule Mittweida lädt am kommenden Mittwoch zur nächsten Vorlesung in der Veranstaltungsreihe der Bürgerakademie ein.

Diesmal gehe es um Elektronenstrahlungen, teilte die Hochschule im Vorfeld der Veranstaltung mit. Unter dem Titelthema "Kleine Elektronen, große Wirkung - Der Elektronenstrahl in der Automobilindustrie" können sich die interessierten Mittweidaer Bürger über den vielfältigen Einsatz von Elektronenstrahlung in Medizin, Raumfahrt und Maschinenbau informieren.

Das Besondere an der Bürgerakademie ist dabei die anschauliche und verständliche Präsentation des Themas. Die Hörer könnten dabei vielleicht sogar erfahren, welche Teile in ihrem Auto mit dem Elektronenstrahl in Kontakt gekommen sind, so die Hochschule. Der Vortrag des Professors Rolf Zenker wird außerdem durch zahlreiche Anschauungsobjekte "zum Anfassen" unterstützt. Elektronen sind winzige Elementarteilchen, die in vielerlei Hinsicht große Wirkung entfalten können. Sie haben die Fähigkeit, Metalle zu verbinden, Oberflächen zu veredeln, Lack zu härten, Elektroenergie zu transportieren, Bilder zu erzeugen oder Getreide keimfrei zu machen.

Beginn der Vorlesung ist am Mittwoch, den 25.01. um 15.30 Uhr im Gerhard-Neumann-Bau der Hochschule.