Frankenberg erhält Energiepreis

Auszeichnung Neue Grünflächen und Gehölze verbessern die Luftqualität

Frankenberg. 

Frankenberg. Zur 11. Jahrestagung "Kommunaler Energie-Dialog Sachsen" der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH trafen sich am vergangenen Montag mehr als 150 Fachleute und kommunale Vertreter. Höhepunkt dieser Tagung war die Auszeichnung von vier sächsischen Städten mit dem European Energy Award (eea) durch Umweltstaatssekretär Dr. Frank Pfeil. Erfreulich ist, dass neue Kommunen hinzugekommen sind und dass die "alten Hasen" in den Reihen der eea-Kommunen sich zum wiederholten Male erfolgreich dieser Herausforderung gestellt haben. Die Stadt Frankenberg wurde schon zum zweiten Mal ausgezeichnet.

Der Erhalt und Ausbau von Grün- und Freiflächen ist einer von mehreren Schwerpunkten der Klimaschutz- und Umweltpolitik in der Stadt Frankenberg. Die Stadt wird bis zum Jahr 2020 früher industriell genutzte Flächen in der Zschopauaue renaturieren und in attraktive Frei- und Freizeitflächen umgestalten. Die neuen Grünflächen und Gehölze sind nicht nur Kohlendioxidsenke, sondern verbessern auch die Luftqualität und wirken der sommerlichen Überhitzung entgegen.