Frankenberger Blumenmeer wandelt sich

Gartenschau Organisatoren ziehen positive Zwischenbilanz

Frankenberg. 

Frankenberg. Die Tage der Tulpen sind gezählt. Denn nun hat die Pflanzung des Sommerflors im Terrain der 8. Sächsischen Landesgartenschau begonnen. Vor allem Dahlien werden die Szenerie beherrschen. Derweil haben die Organisatoren nach einem Monat Gartenschau eine positive Zwischenbilanz gezogen. Bis zum 20. Mai wurden über 50.000 Tageskarten, fast 8000 Dauerkarten sowie über 1000 Gutscheine verkauft.

Gartenschau als wahrer Segen für Stadt

"Leider war das Wetter Anfang Mai ziemlich verregnet, wodurch die durchschnittlichen Ticketverkäufe pro Woche etwas geringer waren als im April. Aber wir blicken nun zuversichtlich auf das verlängerte Himmelfahrtswochenende", so Geschäftsführer Jochen Heinz. "Auch für den Einzelhandel und die Gastronomiebetriebe in unserer Stadt ist die Gartenschau ein wahrer Segen. Sie verzeichnen, vor allem an den Wochenenden, ein deutliches Umsatzplus",erklärt Bürgermeister Thomas Firmenich.