• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Frankenberger Region aus Sicht der Künstler

Rundgang Stadtführungen und eine Fahrt

Richtig rund wird das Stadtfest erst durch die vielen kleineren Programmangebote. So kann man auch in diesem Jahr in der Stadtkirche St. Aegidien Abstand vom Trubel auf den Veranstaltungsplätzen gewinnen. Am Freitag wird dort 18 Uhr die Ausstellung der Leo-Lessig-Kunst-Stiftung "Frankenberg und Umgebung" eröffnet. Zu sehen sind Kunstwerke aus dem Besitz der Stiftung, Leihgaben des Künstlers und Stifters Leo Lessig sowie Arbeiten der Künstler Olaf Sporbert, Dietmar Weickert, Dana Brode und Uwe Bayer. Die Schau mit Ansichten der Stadt und der Umgebung läuft bis Ende Juli.

Wer die Zschopaustadt näher kennenlernen möchte, der sollte sich zu Stadtführungen am Freitag 19.30 Uhr oder am Sonntag 15 Uhr mit Stadtführer Günter Sobotka treffen. Erstmals gibt es auch eine Rundfahrt mit dem historischen Omnibus "Die Zschopauperle", einem Setra S110 Baujahr 1969, vom Busunternehmen Frank Dähne.

Wenn man nicht aus Frankenberg stammt, ist vielleicht die Anmerkung gestattet, dass es immer wieder aufs Neue verwundert, wie in Frankenberg mit Hilfe Vieler und mit Unterstützung durch die Stadt bei freiem Eintritt ein solches Fest auf die Beine gestellt werden kann.



Prospekte