Frauenstein feierte ein wundervolles Jubiläum

rückblick 800 Jahre wurden mit viel Musik, Spiel und Freude begangen

Schmiede führen altes Handwerk vor. Fotos (4): Wieland Josch  Foto: Fotos (4): Wieland Josch

Frauenstein. Ob wohl je in der Vergangenheit Frauensteins ein Fest so fröhlich war? Zumindest muss man allen Beteiligten, ganz egal, welchen Beitrag sie leisteten, Respekt zollen für all das, was sie auf die Beine gestellt haben. Ob Blasmusik und Diskotöne im Festzelt, ob Soccer-Turnier oder Ausstellungen, ob Generationentreffen oder Feuerwehr-Wettbewerb, all das zog die Menschen an und begeisterte sie. Fast unmöglich, etwas herauszugreifen, doch auf keinen Fall sollte der Rundweg "Altstadt" vergessen werden, bei dem am Straßenrand alte Gewerke vorgestellt wurden, dargestellt von den Handwerkern oder Bewohnern der Häuser. Manche boten frisch gebrutzeltes Essen an, andere kühle Getränke. Beim Rundweg konnte am besten erlebt werden, wie die Frauensteiner gemeinsam ihr Fest zelebrierten.

Die sanierte Schule präsentierte sich ebenso wie die alte Burgruine. Ein Höhepunkt war das 7. Bobritzschtaltreffen am Sonntag, welches mit Salutschüssen eröffnet wurde, abgefeuert von den Ehrengästen des Festes.