• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Frauentag zu Ehren von Clara Zetkin in Wiederau

frauentag Frauentagsfeier in Kapelle St. Pankracius gut besucht

Wiederau. 

Wiederau. In diesem Jahr feiert der Heimat und Natur Ortsverein Königshain-Wiederau den Frauentag auf eine besondere Art und Weise. "Wir begehen unser 20-jähriges Bestehen und wollen dies sogleich mit der alljährlichen internationalen Frauentagsfeier in unserem Domizil verbinden, wenngleich wir uns einen Tag vor dem 8. März trafen", erklärte Vereinschef Hans-Dieter Pötzsch. Knapp hundert Besucher waren zur Feierstunde in die Kapelle St. Pankracius zu Wiederau am Samstag gekommen und verfolgten gespannt eine szenische Lesung der beiden Mitwirkenden Julita Decke und Friedhild-Maria Plogmeier vom Frauentheater "Septem Muliers" aus dem Kulturzentrum Müllerhof Mittweida. Die beiden Frauen brachten verschiedene Lebensstationen von Clara Zetkin, die bis zu ihrem 15 Lebensjahr in Wiederau aufwuchs auf die "Kleinbühne" in der Winterkirche. Neueste Aktion des Heimatvereins ist die Anschaffung zweier Ortseingangsschilder, die daraufhin weisen sollen, dass Wiederau der Geburtsort von Clara Zetkin ist, hinzu.

"Ich freue mich, dass die Idee dazu vom Verein kam", lobte Bürgermeister Johannes Voigt die Initiative. Im Anschluss legten viele Besucher Blumen an der Statue von Clara Zetkin nieder.