• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Freiberg: Ab 2020 können alle Schüler kostenlos Angebot nutzen

Kosten Bibliothek passt Nutzungsgebühren an

Freiberg. 

Freiberg. Ab 2020 gelten andere Gebühren für die Nutzung der Bibliothek im Kornhaus. Danach dürfen alle Schüler unter Vorlage des Schülerausweises die Bibliothek entgeltfrei nutzen. Bisher galt das nur bis zum 16. Lebensjahr. In seiner jüngsten Sitzung sprach sich der Stadtrat mehrheitlich für die Änderung der Gebühren für alle Nutzer aus. Die Ausleihgebühr steigt von 15 auf 25 Euro pro Jahr. Dafür stehen den Nutzern für umgerechnet 2,09 Euro monatlich (vorher 1,25 Euro) mehr als 70.000 Medien zur Verfügung, darunter neben Büchern auch E-Books, Zeitungen, DVDs und Spiele. Für Studenten und Auszubildenden erhöht sich die Gebühr von acht auf zehn Euro im Jahr und die Familienkarte, die für bis zu vier Personen gilt, um 15 Euro: von 20 auf 35 Euro. "Mir ihren Leseabenden, Familiennachmittagen oder Bookys-Bilderbuchstunden leistet die Bibliothek einen wichtigen Beitrag zur Freiberger Literatur- und Kulturszene", erklärt sich Anja Fiedler, Leiterin des Kultur-Stadt-Marketing. "Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, vor allem Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen zu zeigen und so ihre Medienkompetenz zu stärken. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass das Angebot für Schüler auch weiterhin kostenlos bleibt." Die Bibliothek ist im September 2015 von ihrem alten Standort am Obermarkt ins Kornhaus gezogen. Seitdem hat sich die Nutzerzahl mehr als verdoppelt: auf aktuell 5.000 Nutzer. Die Gesamtkosten betragen jährlich etwa 880.000 Euro.



Prospekte