Freiberg: Bauarbeiter stützte drei Meter in die Tiefe

Blaulicht Nach Gerüststurz mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Freiberg. 

Freiberg. Auf einer Baustelle in der Gustav-Zeuner-Straße ereignete sich gestern, gegen 17 Uhr, ein Arbeitsunfall, bei dem ein 34-Jähriger schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Arbeiter war nach bisherigen Erkenntnissen von einem Baugerüst etwa drei Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei hat gemeinsam mit der Landesdirektion, Abteilung Arbeitsschutz, die Ermittlungen zu dem Arbeitsunfall aufgenommen.