• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Freiberg: Biker machen auf Probleme aufmerksam

Ausfahrt Auf ihren Maschinen sammelten Motorradfahrer Geld für Krebshilfe

Freiberg. 

Freiberg. Es war ein sehr deutliches Zeichen -  vor allem an die Politik, welches am vergangenen Samstag hunderte Biker aus der Region sandten. Um für die Deutsche Krebshilfe Geld zu sammeln, hatten Kati Hofmann für die Motorradfreunde Nossen und Kenneth Hädecke für den Freiberger Verein "Rock um zu helfen" zu einer Ausfahrt aufgerufen, welche zunächst nach Dresden auf den Neumarkt führte.

Mehr als 2.500 Euro Spenden

"Dort wollten wir eigentlich mit Vertretern des Landtages sprechen, hatten sie auch eingeladen", so Hofmann. "Sie kamen zwar, hielten sich aber im Hintergrund." Es werde viel zu wenig für Krebserkrankte und ihre Angehörigen getan.

Besonders in den Bereichen Betreuung oder Beratung liege zu viel im Argen. Die Ausfahrt endete auf dem Freiberger Obermarkt und wurde dort zu einem Benefiz-Biker-Treff. Mehr als 2.500 Euro kamen an diesem Tag unter dem Strich zusammen.