Freiberg: Campen vor Schloss Freudenstein

Sommer Einmaliges Angebot im Herzen der Silberstadt

Freiberg. 

Freiberg. Das ist in Deutschland einmalig: In der Silberstadt Freiberg "stehen" Camping-Liebhaber diesen Sommer im Mittelpunkt. Im Herzen der historischen Altstadt werden Caravanstellplätze eingerichtet. Aufwachen und frühstücken vor Sachsens einstiger Schatzkammer, dem Schloss Freudenstein. Das wird vom 16. Juli bis 30. August möglich sein. Ein Novum, da zentrale Plätze in Tourismusregionen normalerweise nie für Caravans frei gegeben sind. Doch normal ist im Corona-Sommer wohl fast nichts. Mit frischen Ideen tritt die Silberstadt hier an. Das Premium-Caravaning-Angebot krönt Freibergs Sommerurlaubs-Aktion. "Wir möchten das Alternativreiseziel für Kreuzfahrttouristen, Sonnenanbeter, Camper und Marathonwanderer werden, die nicht ins Ausland reisen können", steckt sich Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger augenzwinkernd hohe Ziele. Denn "Sommerurlaub in der Silberstadt Freiberg ist fast wie Kreuzfahrt, Städtetrip, Aktivurlaub, Safari und Badeurlaub zugleich", lautet der Slogan der extra dafür kreierten Sommerkampagne. Gäste aus ganz Europa sind eingeladen, auf den "Kreuzteichen" zu gondeln, in engen Gassen der Altstadt bedeutende Sehenswürdigkeiten zu entdecken, in kleinen, erlesenen Boutiquen zu stöbern und beim Einkehren in gemütliche Restaurants zu entspannen. "Gewandert" werden kann hier sowohl über als auch unter Tage. Ob mit Segway oder Rad - die bergbaulich geprägte Umgebung möchte erkundet werden. Im Tierpark können sich die Kleinsten auf Safari begeben oder im modernen Freibad stundenlang rutschen, tauchen und Wasserball spielen.