• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Freiberg fährt zweiten Heimsieg ein

Handball HSG Freiberg gewinnt mit 28 Treffern

Freiberg. 

Freiberg. Die Handballer der HSG Freiberg haben in der Mitteldeutschen Oberliga den zweiten Heimsieg der Saison eingefahren. Das Team von Trainer Jiri Tancos gewann vor rund 600 Zuschauern gegen den HC Aschersleben mit 28:24 (16:13) und ist in der Tabelle mit 13:11 Punkten auf den 6. Tabellenplatz geklettert. Grundlage für den Erfolg war insbesondere eine starke zweite Halbzeit. Benedikt Bayer war mit 9 Treffern erfolgreichster Freiberger Schütze, Nico Werner traf siebenmal.

Bayer sorgt für klare Verhältnisse

Doch ganz so entspannt, wie es nach dem Abpfiff den Anschein hatte, begann die Partie für die Gastgeber nicht. Denn Aschersleben gelang es nach dem 4:4 (9. Minute) anschließend, 8:5 in Front zu gehen. Tancos reagierte und stellte ab sofort Gerd Vogel für Tino Hensel zwischen die Pfosten. Vogel hielt einige Bälle und die HSG im Spiel. Nachdem Nico Werner zum 12:12 ausgeglichen hatte, sorgte Bayer mit einem Doppelschlag noch vor der Pause für das 14:12, nach dem Seitenwechsel erhöhte der 20-Jährige auf 20:16. Zwar stemmten sich die Gäste dagegen, doch mehr als das 19:21 genehmigten die Tancos- Schützlinge dem HC nicht. Vielmehr baute seine Mannschaft den Vorteil bis Mitte der zweiten Hälfte auf 24:20 aus. Benedikt Bayer war es schließlich, der drei Minuten vor dem Abpfiff mit dem 28:22 für klare Verhältnisse sorgte.

Drei Spiele bis Jahresende

Am 1. Dezember muss Freiberg 18 Uhr beim aktuellen Tabellenletzten HC Einheit Plauen antreten, eine Woche später geht es beim HSV Apolda um Punkte. Vor den Feiertagen steht für die HSG dann noch ein drittes Spiel an. Am 15. Dezember empfängt das Team ab 20 Uhr den Zwickauer HC Grubenlampe in der Ernst-Grube-Halle.



Prospekte