Freiberg: Furor wird im Theater gezeigt

theater Premiere am Samstagabend

Freiberg. 

Freiberg. Ein Thriller im Wohnzimmer hat am Samstag, dem 7. März, um 19.30 Uhr in der Freiberger BiB Premiere: "Furor" von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Der 18-jährige Enno liegt schwer verletzt auf der Intensivstation. Betrunken ist er ausgerechnet dem Politiker Heiko Braubach (Michael Berger, r.) vors Auto gelaufen. Jetzt ist Braubach zu Besuch bei der verzweifelten Mutter (Conny Grotsch) und will für die Zukunft des Sohnes der Altenpflegerin mit seinen Möglichkeiten alles regeln: ärztliche Behandlung, Reha, Ausbildungsplatz. Der Paketbote Jerome (Anton Andreew), ein Cousin Ennos, sieht Braubach und den Unfall in einem ganz anderen Licht. Er vermutet, Braubach wolle seine Schuld vertuschen. Braubach soll zahlen. Lutz Hübners Stück schickt drei Vertreter einer Gesellschaft, deren Konsens zu zerfallen droht, in Konflikts.