Freiberg: Konzert- und Ballhaus Tivoli mit Notprogramm

Verlegungen Veranstaltungen auf das kommende Jahr verlegt

Freiberg. 

Freiberg. Das Freiberger Konzert- und Ballhaus gehört zu den Einrichtungen, die von den Auswirkungen des grassierenden Corona-Virus mit am deutlichsten betroffen sind. Aufgrund von Empfehlungen und Verordnungen hat man nun ein Notprogramm organisiert. Eine größere Distanz zwischen den Gästen macht es nötig, den Mittagstisch ab sofort in den Saal zu verlegen.

"Mit weitläufiger Tischverteilung im Café-Haus-Flair garantiert das Team montags bis freitags zwischen 11 und 14 Uhr die Mittagsversorgung der Gäste", heißt es in einer Mitteilung. "Zusätzlich bedienen die Mitarbeiter mit einem Drive-In-Service am Auto." Über die Hotline 03731/26789 44 kann telefonisch bestellt werden. Zur vereinbarten Zeit liefern die Kellner das Essen zum Mitnehmen an die Autotür.

Der Ticketservice wird weiterhin werktags ab 10 Uhr, jedoch nur noch bis 16 Uhr möglich sein. "Bis auf wenige Ausnahmen werden alle für März 2020 angekündigten Veranstaltungen verlegt", so die Verantwortlichen. Folgende Veranstaltungen sind davon betroffen: "50 Jahre Blue Effekt" wird auf den 20. März 2021, The Firebirds "Burlesque Show" am 2. März, Olaf Stellmäcke & Trotzband auf den 15. Oktober 2020 und die Notendealer spielen erst am 26. März 2021. Mit den Notendealern wird es sobald wie möglich im Rahmen der Sommernächte eine zusätzliche Party im Schlosshof geben. Die neuen Termine mit Heißmann & Rassau, Lisa Fitz und Die Prinzen sollen in den nächsten Tagen noch bekannt gegeben werden.