Freiberg: Mitbestimmung beim Haushalt

Investition Bürger können über mögliche Maßnahmen abstimmen

freiberg-mitbestimmung-beim-haushalt
Foto: Getty Images/iStockphoto/Stefan Ataman

Freiberg. Die Stadt Freiberg startet den zweiten Bürgerhaushalt. Den offiziellen Startschuss für die Beteiligung aller Bürger an den Investitionen der kommenden Jahre geben Oberbürgermeister Sven Krüger und Kämmerin Viola Schönherr bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 10. Juli, um 18 Uhr, im Ratssaal im Rathaus am Obermarkt. Gemeinsam stellen sie mögliche Vorhaben und Maßnahmen vor.

"Wir können uns in Freiberg zwar viel, aber doch nicht alles leisten", sagt Sven Krüger. "Deshalb müssen wir Prioritäten setzen. Das wollen wir gemeinsam mit allen Freibergerinnen und Freibergern tun." Rund 53 Millionen Euro, davon 20 Millionen Euro Eigenmittel, stehen im Mittelfristigen Investitionsprogramm der Stadt zur Verfügung.

Unter www.buergerhaushalt-Freiberg.de kann vom 11. Juli bis 13. August, 18 Uhr, abgestimmt werden. Es ist aber auch schriftlich möglich. Es gibt 35 Vorschläge aus der Verwaltung für mögliche neue Maßnahmen in verschiedenen Bereichen der Stadt. Ebenso ist es wieder möglich, dass Bürger eigene Vorschläge einreichen.