• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Freiberger "Bierkutscher" endlich wieder im Einsatz

fest Mit zwei Kutschen in Richtung Freiberger Obermarkt nach drei Jahren Corona-Pause

Lengefeld/Freiberg. 

Lengefeld/Freiberg. Es war im Jahre 2019 als der Landwirt und Fuhrmann hier in Freiberg zum Bergstadtfest das letzte mal mit Prominenten auf dem Freiberger Obermarkt mit zwei Gespannen einfuhr. Drei lange Jahre gingen ins Land besonders durch die Corona - Krise, fielen viele Veranstaltungen aus.

 

Pferde sind im Wald die größten Helfer

Das Einzige was bei dem Unternehmen richtig ging waren die Waldaufräumungsarbeiten, wo er mit seinen Kaltblütern den Wald wieder in Ordnung bringen kann. Für private Waldbesitzer und dem Sachsenforst sind die Pferde die größten Helfer in den doch durch Borkenkäfer und Stürme gebeutelten Waldflächen. Nun war endlich wieder die Zeit die besonderen Kutschen und die edlen Pferde zu präsentieren...

 

Die prominenten Gäste warten schon...

Schon viele Stunden vorher wurde im heimischen Lengefeld geputzt und gewerkelt - alles musste glänzen. Dann setzte sich ein Tross aus Fahrzeugen, die die Pferde und die Anhänger nach Freiberg brachten in Bewegung. Vor der Brauerei wurde dann eingespannt und das ganze Team half mit. Mit zwei Kutschen ging es dann in Richtung Freiberger Obermarkt, wo schon die prominenten Mitfahrer warteten. Kurz nach 18.00 Uhr fuhren dann die zwei Gespanne zwei Ehrenrunden und hielten dann unmittelbar an der Bühne. Nach der offiziellen Eröffnung dieses Festes wurde dann Freibier ausgeschenkt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!