• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Freiberger Freibad startet in die neue Saison

Freibad Je nach Wetter wird das Freibad oder die Schwimmhalle zur Verfügung stehen

Freiberg. 

Freiberg. Am kommenden Sonntag, den 13. Juni 2021 öffnet das Freibad in Freiberg. Bei schönem Wetter ist der Besuch dann täglich von 12 bis 19.30 Uhr möglich. In den Sommerferien wir das Baden täglich von 10 bis 20 Uhr möglich sein.

Verändertes Konzept

Weiterhin ist in der neuen Corona-Schutz-Verordnung geregelt, dass die Badehalle geöffnet werden darf, wenn die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 50 liegt. Sollte dies gelingen, darf somit ab dem kommenden Montag, den 14. Juni 2021, auch die Badehalle in Betrieb genommen werden.

"Wir gehen in diesem Jahr mit einem neuen Konzept an den Start. Wir werden je nach Witterung entweder die Schwimmhalle oder das Freibad zur Verfügung stellen. Diese Regelung gilt bis zu den Sommerferien. In den Sommerferien werden wir dann bei schlechtem Wetter morgens mit dem Hallenbetrieb beginnen und am Nachmittag ab 14.00 Uhr bei Wetterbesserung das Freibad dazunehmen. Bei schönem Wetter ist nur das Freibad geöffnet", so Axel Schneegans, Geschäftsführer der Freiberger Bäderbetriebsgesellschaft mbH.

Damit einher gehen auch Anpassungen der Eintrittspreise. "Die Sommereintrittspreise werden vereinheitlicht, das heißt, die Nutzung der Halle und des Freibades, je nach dem, was gerade geöffnet ist, sind gleich. Die Preise wurden entsprechend angeglichen", sagt Schneegans weiter. Das bedeutet einen einheitlichen Tages- bzw. Abendtarif für Freibad- und Hallenbad. Ab sofort beträgt der Tagestarif für Erwachsene 5 Euro. Kinder und Ermäßigte zahlen 3 Euro. Vergünstigungen für Familien gibt es weiterhin.

Die Mitarbeiter im Bad freuen sich, endlich wieder Gäste begrüßen und den Badebetrieb seit der letzten verfügten Schließung am 2. November 2020 nun wieder zu starten. Die jährlichen Arbeiten, um das Freibad für den Sommer fit zu machen, sind bis Ende der Woche abgeschlossen. So wurde zum Beispiel auch der Rutschenturm auf dem Kinderspielplatz erneuert, die Wassermatchanlage instandgesetzt und jede Menge Sand in den Sandkästen und dem Beach Volleyballfeld nachgefüllt.

Natürlich ist der Badbesuch, bedingt durch die aktuellen Umstände nur mit Auflagen möglich. Beim Zutritt müssen Sie an der Kasse entweder einen tagesaktuellen negativen Test vorlegen, Ihren Genesen-Status belegen oder Ihre Impfung nachweisen. Negativnachweise sind für Kinder ab dem 6. Lebensjahr erforderlich.

Das Bad arbeitet derzeit intensiv daran, vor Ort bis zur Freibadöffnung ein mobiles Testzentrum zu etablieren. Hier können Sie sich dann neben den bekannten Testmöglichkeiten in Freiberg testen lassen und den tagesaktuellen Nachweis bei Negativergebnis erhalten. Dieses Angebot steht dann allen Badbesuchern, Wohnmobilisten oder Tierparkbesuchern zur Verfügung.

Weiterhin ist der Betrieb nur unter Auflagen umfassender Abstands- und Hygienemaßnahmen möglich. Derzeit ist eine Begrenzung der Besucherzahl auf 500 Gäste im Freibad notwendig. Zur digitale Kontakterfassung können Sie auch die pass4all-App nutzen. Das bedeutet, dass Sie mittels QR Code bei Zutritt zum Johannisbad einchecken können und sich analog dazu beim Verlassen wieder Auschecken müssen. Dies ist auch mit Begleitpersonen möglich.

Der Einlass zum Freibad erfolgt ausschließlich über die Hauptkasse, also den Eingang zur Badehalle. Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Der Freibadimbiss ist täglich von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Nun hoffen alle Mitarbeiter im Bad auf einen schönen Sommer und eine Entspannung der Pandemie.



Prospekte