Freiberger Innenstadt erstrahlt in neuem Glanz

Rathaus Neuer Look für die Stadtzentrale

Freiberg. 

Freiberg. Etwas Besonderes wird bei diesem Frühlingsfest anders sein als bisher. Nicht die Atmosphäre, die ist immer gleichbleibend großartig. Nein, es ist etwas, was zwar jedem sofort ins Auge springt, das aber dennoch so normal im Antlitz der Stadt geworden ist, dass mancher es schon gar nicht mehr richtig wahrnimmt. Die Rede ist vom Rathaus am Obermarkt, und weil dieses nun mal schon seit geraumer Zeit dort steht, geht es hier nicht um seine Anwesenheit, sondern um sein Outfit. Denn im Vergleich zum letzten Frühlingsfest hat sich da sehr viel getan.

 

Die letzten Arbeiten an der Rückfront werden noch 2019 beendet sein, doch zeigt sich das Rathaus bereits jetzt mit seiner Ansicht zum Obermarkt im neuen Glanz. Ganz wie es sich für die Silberstadt gehört, ist es nun nicht mehr ockerfarben wie in den vergangenen Jahrzehnten, sondern silbergrau. Diese Farbgebung geht zurück auf historische Gestaltungen, wie sie unter dem alten Putz zutage gefördert wurden.

 

Die Rathausspitze wurde einfach ausgetauscht

 

Eigentlich sollte lediglich das Dach der kommunalen Verwaltungszentrale saniert werden, da dieses arg in die Jahre gekommen war und somit manchem Spötter Gelegenheit gab, zu behaupten, im Rathaus sei man nicht ganz dicht. Ein weiterer Scherzspruch lautete im vergangenen Jahr: Rathausspitze ausgetauscht. Doch wurde dabei mitnichten ein neuer Oberbürgermeister installiert, sondern tatsächlich die Spitze in gut 30 Metern Höhe durch eine neue ersetzt. Selbst die Krone an höchster Stelle wurde neu gemacht und glänzt nun über der Altstadt.

 

Schließlich stellte man noch fest, dass ein neuer Anstrich dem Gebäude wahrlich nicht schaden könne, weshalb man einfach Nägel mit Köpfen machte. Stolz schauen die Bürger der Stadt nun wieder auf ihr Rathaus und das ganz zu Recht. Und beim Frühlingsfest zeigt es sich von seiner silbernsten Seite.