Freiberger Kameraden sagen "Danke"

Aktion Richard Theiss stellt Schrottautos zur Schulung zur Verfügung

freiberger-kameraden-sagen-danke
Richard Theiss (M.) hat dank seines Freiberger Abschleppdienstes oft mit den Feuerwehren zu tun.. Foto: Marcel Schlenkrich

Freiberg. Rund zwei Drittel aller Einsätze von Feuerwehren in Deutschland sind mittlerweile technische Hilfeleistungen. Kein Wunder also, dass die Kameraden besonders für diese Einsätze geschult werden müssen.

Er trägt dazu bei, Leben zu retten

Um die Bergung von Personen aus einem Unfallauto so realitätsnah wie möglich zu üben, braucht man allerdings entsprechende Fahrzeuge. Richard Theiss (M.) hat dank seines Freiberger Abschleppdienstes oft mit den Feuerwehren zu tun. Er stellt seit zwei Jahren Schrottautos zur Verfügung und bietet zudem auf seinem Hof den Platz für die Übungen. All das, ohne dafür ein Entgelt zu nehmen. Für diese wertvolle Hilfe bedankten sich nun die Kameraden der Wehren aus Halsbrücke, Freiberg und Oberschöna mit einigen kleinen Geschenken. Denn diese Unterstützung trägt mit dazu bei, im Ernstfall Leben zu retten.