• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Freiberger Kreuzgangensemble endlich fertig saniert

Fertigstellung Millionenprojekt endet mit Sanierung der Annenkapelle

Freiberg. 

Freiberg. Nach 18 Jahren Planung und Arbeit ist das einmalige Kreuzgangensemble am Freiberger Dom St. Marien innen endlich vollständig saniert. Mit der Fertigstellung der Annenkapelle, die eine neue Bodenheizung, Schutzfenster und einen geeigneten Eingangsbereich erhalten hatte, kam ein wahres Millionenprojekt zu seinem Abschluss.

 

 

300.000 Euro an Eigenmitteln

Denn insgesamt wurden drei Millionen Euro investiert, nachdem man 2003 ein erstes Möglichkeitsgutachten erstellt hatte. "Es handelt sich hier um prägende Bauwerke für die Stadt", stellte Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger am Dienstag dieser Woche noch einmal klar. Deshalb habe man auch 300.000 Euro an Eigenmitteln aufgebracht. Weitere 500.000 Euro kamen von der Domgemeinde. Die Fördermittel wurden aus dem Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" akquiriert.

 

Bereits nach Abschluss der ersten zwei Bauabschnitte konnte der Kreuzgang und die in ihm befindliche Schönlebsche Kapelle für Führungen und Konzerte genutzt werden. Auch künftig steht das Ensemble der Öffentlichkeit zur Verfügung, etwa bei den mittlerweile etablierten Kreuzganggesprächen.

 

"Die Annenkapelle ist ja die klassische Winterkirche der Domgemeinde", sagte Kirchenvorstand Michael Steeger. Seiner Meinung nach habe diese heute eine bessere Akustik als früher. Dompfarrer Urs Ebenauer freute sich vor allem, dass Angebote wie die Führungen durch den Kreuzgang überaus gut angenommen werden. Künftig soll es zudem Ausstellungen im Kreuzgang geben.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!