Freiberger Rathaus erstrahlt mit neuen Schwibbögen

Dekoration Schmuck stammt aus Werkstätten der Diakonie

freiberger-rathaus-erstrahlt-mit-neuen-schwibboegen
Susanne Lippmann und Philipp Preißler. Foto: Eckardt Mildner

Freiberg. Ganz besonders hierzulande ist die Adventszeit ein wahres Fest der Lichter, die überall an Bäumen oder Häusern in Städten und Dörfern erstrahlen und die Vorweihnacht so richtig schön machen. Das Freiberger Rathaus möchte dabei nicht nachstehen und hat sich ganz besonders schick herausgeputzt. Zum letzten Stadtrat wurden die neuen Schwibbögen vorgestellt, die von nun an im Advent die Fenster des historischen Gebäudes am Obermarkt heimelig erhellen werden.

Susanne Lippmann und Philipp Preißler von der Stadtverwaltung zeigten die Prachtexemplare vor, die, wie kann es anders sein, nicht allein mit den traditionellen Erkennungsmerkmalen des Erzgebirges wie Bergmann und Engel ausgestattet sind, sondern mit Rathaus, Dom oder Schloss Sehenswürdigkeiten Freibergs darstellen. Die Werkstätten "Friedrich von Bodelschwingh" der Diakonie haben die Schwibbögen hergestellt, die von nun an neuer Blickfang in der Vorweihnachtszeit sind.