• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Genussvolle Silberstadt: Freiberger Stadtschokolade gekürt

fairer handel Über 500 Genießer beteiligen sich an der Wahl

Freiberg. 

Freiberg. Die Silberstadt darf ab dem 25. August wieder den Titel "FairTrade-Stadt" führen. Tatsächlich führt sie diesen schon seit 2016. Als ein Beispiel für die Initiativen zu dieser Nominierung wurde am Mittwoch die neue Stadtschokolade gekürt. Die Auswahl wurde den Freiberger Gästen und Bürgern überlassen. Seit Juni diesen Jahres wurden in mehreren Fairtrade- Geschäften und der Tourist- Information Freiberg Verkostungen angeboten. Jeder Verkostende wurde gebeten, seine Stimme für das ihm am besten schmeckende Schokoladenstück abzugeben. Aus ursprünglich 16 Sorten wurden die drei beliebtesten ermittelt und aus diesen heute der Sieger gekürt. Über 500 Genießer haben sich an der Wahl beteiligt.

 

Besondere Kreation erhält die meisten Stimmen

Gewinner ist eine Kreation aus dunkler Schokolade mit Vanille, Nougat und Salzkristallen mit 196 Stimmen. Der zweite Platz ging an eine Milchschokolade mit Waldbeeren mit 169 und Platz 3 belegte eine weiße Schokolade mit Schoko-Mandel-Creme und Honigblättchen. Ab Oktober wird die neue Stadtschokolade für 3,90 Euro mit einem neuen Design, das das Rathaus und Schloss Freudenstein als Freiberger Wahrzeichen zeigt und auch den Titel "FairTrade-Stadt" nicht verschweigt, im Angebot sein. Die Tourist-Information und Geschäfte wie "Der Weltladen", das "Café Momo" und "Querbeet" werden damit nicht nur Freiberger Genießer, sondern auch Gäste beglücken. Ein nachhaltiges Souvenir ist immer eine schöne Erinnerung oder ein beliebtes Geschenk.

 

Schüler setzen sich für Nepal ein

Anne Doil, Schülerin des Scholl-Gymnasiums erklärt, dass mit einem Teil des Gewinns der Stadtschokolade ein Schul-Hilfsprojekt für Nepalfinanziert wird. Damit wird den nepalesischen Schülern eine bessere Anbindung an das Internet, Lehr- und Hilfsmittel aber auch Lern-Austausch für Schüler und Lehrer ermöglicht. Und kleine Leckermäulchen aus Freiberg gehen auch nicht leer aus. Oberbürgermeister Sven Krüger spendiert in diesem Jahr jedem Schulanfänger eine Tafel Fairtrade-Schokolade.

Die Wurzeln dieses Engagements liegen bei der seit 2015 existierenden FairTrade-Steuerungsgruppe, einer Organisation, deren Mitglieder sich ehrenamtlich für fairen Handel, Integration, Nachhaltigkeit und gegen Diskriminierung einsetzen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!