Freistaat unterstützt Tafeln

Geld Erstmals Förderung im Haushalt

freistaat-unterstuetzt-tafeln
Veronika Bellmann, hier bei ihrer Rede zum 10. Geburtstag der Freiberger Tafel 2015, freut sich über die Unterstützung der Tafeln durch den Freistaat. Foto: Wieland Josch/Archiv

Freiberg. Bis zu 45.000 Kilometer weit fahren Mitarbeiter der Freiberger Tafel im Jahr, um Essen für bedürftige, sozial benachteiligte Menschen zu beschaffen.

2015, unpassend zum 10-jährigen Bestehen der Tafel, ging das einzige Kühlfahrzeug mit Totalschaden kaputt, ein neues musste angeschafft werden, was nur dank vieler Spender möglich wurde. Im neuen Landeshaushalt hat der Freistaat nun eine Summe von 400.000 Euro eingestellt, die zur Unterstützung der Tafeln im Land genutzt werden sollen. "Es freut mich sehr, dass der Freistaat Sachsen erstmals die Tafeln in den kommenden zwei Jahren aus dem Landeshaushalt unterstützen wird", sagt die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann, die das Tafel-Projekt seit Jahren tatkräftig unterstützt.

"Der Freistaat fördert damit beispielsweise den Kauf von Kühlfahrzeugen und Umbauten, dies allerdings mit Beteiligung der jeweiligen Stadt." Sie hoffe, dass das Geld bald zur Verfügung gestellt werde.