Freiwillige leisten tolle Arbeit

Schloss-Weihnacht 80 Weihnachtsbäume sind geschmückt

Waldenburg. 

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Schloss-Weihnacht packen viele fleißige Helfer mit an. Sie müssen 80 Weihnachtsbäume aufbauen und schmücken. Zudem verpacken die Frauen und Männer mehrere hundert Weihnachtsgeschenke. Parallel dazu läuft der Aufbau der Buden-Stadt, in denen mehr als 90 Händler und Vereine ihre Angebote präsentieren. "Nur die unzählbaren Stunden von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern ermöglichen die Schloss-Weihnacht", verdeutlicht Nadine Salzbrenner vom Tourismusamt.

Zu den fleißigen Helfern gehört auch Hans-Gerd Müller. Der 76-jährige Rentner ist für das Außengelände verantwortlich. Sein "Arbeitstag" beginnt am Samstagmorgen schon 6.30 Uhr - dann reisen die ersten Händler an und bringen ihre Waren in die Verkaufsstände. "Wichtig ist, dass wir uns auch in stressigen Momenten nicht aus der Ruhe bringen lassen", sagt Hans-Gerd Müller, der schon seit fast fünf Jahrzehnten bei der Organisation von verschiedenen Veranstaltungen in seiner Heimatstadt mit hilft. Müller: "Das bereitet immer noch Freude."

Auf die Besucher wartet ein attraktives Programm: Das Schloss ist in diesem Jahr hauptsächlich den Aktivitäten für die Kinder und für Ausstellungen vorbehalten. Hier können die Jungen und Mädchen backen, basteln, spielen und den Weihnachtsmann treffen. Für die aufmerksamen Knirpse gibt es Märchenfiguren zu entdecken. Wer sie erkennt, kann sich am Quiz beteiligen und die Namen notieren. Dabei dürfen auch die Eltern mit helfen. Der Eintritt wird auch in diesem Jahr für die Erwachsenen einen Euro betragen. Kinder, die kleiner als 1,50 Meter sind, können bei freiem Eintritt das vorweihnachtliche Flair genießen.