• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Frische Ideen für das Dropin

ORT Jugendtreff am Technikumplatz wieder geöffnet

Mittweida. 

Mittweida. Vor Jonathan Jurenka steht aufgeklappt auf dem Tisch ein Tablett. Konzentriert schaut er auf den Text auf dem Bildschirm. Jonathan, oder auch "Jonny", sieht zufrieden aus. "Meine derzeitige Aufgabe ist es für das Dropin pädagogische Angebote aufzubauen", erklärt der junge Sozialarbeiter. Etwa anderthalb Jahre war der Dropin, der Jugendtreff des CVJM im Obergeschoß des T9, geschlossen. Seit Anfang Oktober betreut nun Jonathan Jurenka die Einrichtung. "Zwar gab es ein paar kleine Anlaufschwierigkeiten", erzählt der Pädagoge, aber ergänzt mit einem Lächeln: "Jetzt läuft es aber richtig gut."

Den Nachmittag mit Brettspielen, Kickern und Reden verbringen

Nach seinem Studium in Schwäbisch Gmünd zog der gebürtige Schwabe nach Chemnitz und arbeitete hier ein paar Monate in einer Kindertageseinrichtung. Über eine Stellenausschreibung im Internet wurde er schließlich auf das Dropin in Mittweida aufmerksam. "Ich bin selber Christ und der Kontakt mit Menschen macht mir einfach Spaß. Die Stelle hier passt für mich perfekt", ist Jonathan Jurenka glücklich. Derzeit kommen pro Tag zwischen fünf und 15 Kinder sowie Jugendliche in ihrer Freizeit in das Dropin. Hier können sie zum Beispiel Brettspiele spielen, am Tischkicker gegeneinander antreten oder einfach nur mal mit Freunden reden. "Wir haben aber auch schon einen Filmabend gemacht oder Pizza gebacken", erzählt Jonathan Jurenka und ergänzt: "Derzeit schaue ich, woran die Jugendlichen Interesse haben. Danach richte ich dann die Angebote aus".

Selbst ist der junge Sozialarbeiter passionierter Singer- und Songwriter. "Ich bin für jegliche Kreativität offen und begeistert. Musik oder Songtexte schreiben ist dabei ein Teil davon.", verrät Jonathan Jurenka und ergänzt "Vielleicht kann ich die Freude daran auch an die Kinder und Jugendlichen weitergeben. Ich bin auf jeden Fall offen dafür, gemeinsam Musik zu machen". Das Dropin hat immer Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch von 14 bis 19, am Freitag von 14 bis 20 und am Samstag von 16 bis 21 Uhr geöffnet. "Kommt gerne vorbei. Wer eine Idee hat und sich einbringen möchte, der kann das gerne tun", lädt Jonathan Jurenka in das Dropin ein.



Prospekte & Magazine