• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Frischfisch ist beim Oederaner Fischereifest der Renner

Angeln Vereine stellen ihre Arbeit vor

Oederan. 

Oederan. Großer Andrang herrschte am Wochenende bei der 15. Auflage des Oederaner Fischereifestes denn zu Hunderten pilgerten die Besucher an die Schusterteiche. Zunächst fischten die Gastgeber vom Oederaner Angel Verein einen Teich ab und zogen dabei rund 70 Karpfen, 20 Hechte und 5 Welse aus dem Wasser. Der Frischfisch stand in der Gunst der Gäste ganz oben. Die Vereinsmitglieder schlachteten die Tiere vor Ort und versetzten sie in einem küchenfertigen Zustand. Zudem wurden viele frisch geräucherte Forellen und Saiblinge verkauft.

Nicht nur Fisch, sondern auch Fleisch im Angebot

Erstmals mischten bei der Teich-Party auch Vertreter der Jagdgenossenschaften aus Breitenau, Görbersdorf und Börnichen mit. "Die Einladung der Angler haben wir gern angenommen und nutzen die Möglichkeit, unsere Arbeit vorzustellen", sagte Jäger Rüdiger Trinks. Zudem brutzelte am Stand der Genossenschaft ein großes Hausschwein, dass rund vier Stunden im eigenen Saft über offenem Feuer gebraten wurde.

Frauen packen mit an

Für einige Vereinsmitglieder begann der Tag bereits 3 Uhr, damit die frischen Forellen in den drei Räucheröfen gegart werden konnten. Doch nicht nur die Oederaner Angler packten mit an. Auch die Frauen von zahlreichen Mitgliedern des Vereins waren den ganzen Tag fleißig und insbesondere dafür verantwortlich, dass die Fischbrötchen oder der Räucherfisch mit der entsprechenden Kultur verkauft werden konnte. ""Dafür gilt den Damen unser herzlicher Dank. Ohne diese Unterstützung hätten wir das Fest nicht durchführen können", sagte Vereinschef Daniel Kaden.



Prospekte & Magazine