Frühlingserwachen im Burgstädter Wettinhain

Aktion Mitteldeutscher Rundfunk hilft dem Frühling auf die Sprünge

fruehlingserwachen-im-burgstaedter-wettinhain
Beim MDR Frühlingserwachen im Wettinhain Burgstädt wurde kräftig angepackt. Foto: Uwe Schönberner

Burgstädt. Die größte Parkanlage Burgstädts - der 1889 angelegte Wettinhain - soll künftig attraktiver und damit für die Bürgerinnen und Bürger wieder anziehender werden. Das zumindest ist der Plan der Stadtverwaltung. Das Beteiligen an der Aktion "Frühlingserwachen" des MDR Sachsen am vergangenen Wochenende ist dafür ein wichtiger Impuls gewesen.

Burgstädt beteiligte sich damit an dieser Initiative als Vertreter des Freistaates Sachsen. Jessen in Sachsen-Anhalt sowie das thüringische Meuselwitz sind die anderen Vertreter Mitteldeutschlands, die um 4.444 Euro wetteifern. Jede der drei Städte hat ein ehrgeiziges Frühlingsprojekt, das es galt beziehungsweise gilt innerhalb von jeweils reichlich sechs Stunden in die Tat umzusetzen. In Jessen wird so am 14. April das Tiergehege am Schwanenteich wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt, und in Meuselwitz soll eine Woche später ein ehemaliger Veranstaltungstempel wieder zum Leben erweckt werden.

600 engagierte Helfer

In Burgstädt legten sich engagierte Kinder, Jugendliche und zahlreiche Erwachsene mächtig ins Zeug, um den Wettinhain ansehnlicher zu machen. Bürgermeister Lars Naumann: "Ich bin begeistert von der Gemeinschaft, die sich gezeigt hat - hier im Wettinhain", kommentierte ein zufriedener Rathaus-Chef die Arbeit der rund 600 Helfer, die sich über den Tag verteilt engagiert haben.

Gleich mit mehreren Projekten wurde der Park auf Vordermann gebracht: So entstand nicht nur ein völlig neuer Barfußweg, sondern es wurde unter fachlicher Anleitung des NABU Burgstädt eine über einhundert Meter lange Benjes-Hecke angelegt, zudem wurden elf Fledermauskästen sowie 18 Nisthilfen angebracht. Vom 23. bis 27. April können die Zuschauer per TED oder online abstimmen, welcher Stadt die Verwandlung im Vorher-Nacher-Vergleich am besten gelungen ist. Der Sieger erhält dann einen Scheck über 4.444 Euro.