Fußballschule von RB Leipzig in Göritzhain zu Gast

Fussball Die Profis trainieren 60 Nachwuchssportler

Göritzhain . Am heutigen Montag startet erstmals die Rote Bullen Leipzig (RBL) Fußballschule in Göritzhain auf dem Sportplatz. Mit 60 Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahre ist die sportliche Ferienbetreuung ausgebucht. "Wir freuen uns, dass es geklappt hat, und die Fußballschule bei uns durchgeführt werden kann. Das ist ein super Angebot für unsere jungen Fußballer aus dem Verein sowie aus Lunzenau, aber es gibt auch Anmeldungen aus vielen anderen Vereinen aus der Umgebung", berichtet Benjamin Zschage, Vereinschef vom SV Rotation Göritzhain. Von Montag bis Freitag treffen sich die Kicker auf dem Platz und werden von sechs Trainern der Fußballschule von RB Leipzig in altersgerechten Trainingseinheiten trainiert.

 

Jeden Tag finden zudem spannende Turniere mit Preisverleihung für die Sieger statt. In den Pausen werden auch Spiel, Spaß und Wettbewerbe nicht zu kurz kommen. Die kleinen Fußballer haben die Gelegenheit im Laufe der Woche das RBL-Fußballabzeichen abzulegen. Jeder Spieler erhält zudem eine komplette Spielbekleidung bestehend aus Trikot, Hose und Stutzen sowie Trinkflasche. Geplant ist zudem eine Autogrammstunde mit Bulli, dem Maskottchen von RB Leipzig. Der Jugendclub Göritzhain, der sein Domizil ebenfalls mit auf dem Sportplatz hat, stellt für die Zeit der Fußballschule seine Räumlichkeiten mit zur Verfügung.

 

Auf die Einhaltung des Hygienekonzeptes wird seitens des Sportvereins geachtet. Nunmehr ist auch erlaubt, dass für 50 Personen der Zutritt auf dem Vereinsgelände gestattet ist. Somit können auch Eltern und Besucher das Training auf dem Sportplatz verfolgen. Für den Freitag organisiert der Verein eine kleine Abschlussfeier für die Kinder und Jugendlichen. Erst vor kurzem wurden die Umkleidekabinen des Sportvereins umfangreich saniert und modernisiert. Am ersten September-Wochenende starten die Herren- und Nachwuchsmannschaften mit dem regulären Spielbetrieb.