Future-League kommt nach Mittelsachsen: CFC empfängt Liberec

Sport Internationaler Fußball in Mittweida

future-league-kommt-nach-mittelsachsen-cfc-empfaengt-liberec
Zur Stadioneröffnung nach dem Umbau trat im letzten Jahr der Chemnitzer FC gegen Germania Mittweida an. In zwei Wochen kommt die U23 des CFC zum Spiel gegen Liberec zurück. Foto: Dennis Heldt/Archiv.

Mittweida. Fußballfreunde können sich in knapp zwei Wochen auf einen Hauch Europapokalatmosphäre freuen. Die "Future-League", zu Deutsch Zukunftsliga, kommt nach Mittweida. Am 11. April trägt die Nachwuchsmannschaft des Chemnitzer FC dann sein Heimspiel gegen Slovan Liberec im Mittweidaer Stadion am Schwanenteich aus.

Future Legaue anstatt zweite Mannschaft

In der Future League treten in dieser Saison insgesamt fünf Clubs aus Deutschland und Tschechien gegeneinander an. Gegründet wurde das Projekt vor zwei Jahren als Ersatz für eine kostspieligere Anmeldung einer zweiten Mannschaft im regulären Spielbetrieb. So meldeten bereits 2015 Dynamo Dresden und der Hallesche FC ihre zweiten Mannschaften ab und organisierten mit der Future Liga eine eigene Spielrunde. An Stelle des Halleschen FC rückte im vergangenen Jahr der CFC.

Außerdem noch dabei sind in dieser Saison die Juniorenmannschaften von Sparta Prag und FK Teplice. Junge, talentierte Nachwuchsprofis hätten somit die Chance in einem Wettbewerb gegen vergleichbare Konkurrenten anzutreten, um so eventuell den Sprung in den Profikader des jeweiligen Teams zu schaffen, informierten die Organisatoren der Zukunftsliga.

Der CFC könnte Platz eins der Tabelle werden

Mit einem Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Liberec könnte die U23-Elf vom CFC am 11. April die Tabellenführung übernehmen. Die hat aktuell Dynamo Dresden aufgrund der besseren Tordifferenz mit neun Punkten inne.

Anstoß am Stadion am Schwanenteich ist übernächste Woche Dienstag um 17 Uhr, die Stadiontore öffnen bereits eine Stunde früher, informierte die Stadt Mittweida. Wer den letzten Auftritt des Chemnitzer FC und die Stadioneröffnung vom vergangenen Jahr noch einmal nacherleben will, der hat außerdem die Möglichkeit eine DVD mit den Höhepunkten für 4,95 Euro zu erwerben. Der Rückblick ist ab April bei der Stadtverwaltung und in der Geschäftsstelle von Germania Mittweida erhältlich, teilte der Verein mit.