Gastgeber verpassen das Halbfinale

fussball Titelverteidiger gewinnt 54. Oederaner Hallenfußballturnier

gastgeber-verpassen-das-halbfinale
Beim eigenen Hallenfußballturnier verpasste die zweite Mannschaft des Oederaner SC das Halbfinale gerade einmal um ein Tor und wurde am Ende Siebter. Foto: Knut Berger

Oederan. Titelverteidiger HFC Colditz hat durch ein 2:1- Sieg im Endspiel gegen den VfB Fortuna Chemnitz die 54. Auflage des Oederaner Hallenfußballturniers gewonnen. "Chemnitz hat aus meiner Sicht zwar den besseren Fußball gespielt, Colditz agierte in diesem entscheidenden Spiel jedoch einen Tick cleverer", schätzte OSC-Vize und Turnierleiter Steffen Neubert ein.

Für das Halbfinale reichte es leider nicht

Auf dem dritten Platz landete der Hainichener FV, der den SV Einheit Bräunsdorf im kleinen Finale 3:1 bezwang. Danach folgten der Oederaner SC I, der TSV Flöha, Oederan II sowie der Zuger SV. Neubert bezeichnete das diesjährige Oederaner Turnier als einen Erfolg. "Die Mannschaften haben gute Leistungen gezeigt und fuhren nach einem so gut wie reibungslosen Turnierverlauf alle zufrieden nach Hause. Zudem konnten wir immerhin 200 Zuschauer begrüßen", fasste Neubert das Geschehen zusammen.

Diese Freude wurde beim stellvertretenden OSC-Chef jedoch etwas getrübt, da beide Mannschaft der Gastgeber nicht in den Kampf um den Turniersieg eingreifen konnten. Im letzten Vorrundenspiel fegte der Oederaner SC I den Zuger SV zwar mit 6:1 von der Spielfläche. Doch die Truppe von Trainer Steffen Günther hätte 7:1 gewinnen müssen, um unter die besten vier Team zu gelangen. "Sicherlich hätte ich es gern gesehen, wenn wenigstens eine unserer beiden Mannschaften im Halbfinale gestanden hätte. Doch das ändert nichts an der positiven Gesamteinschätzung unseres Turniers".