• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gaststätte "Wartburg" wird zum Jugendtreff

Projekt Aus- und Umbau hat begonnen

Freiberg. 

Freiberg. In der Bahnhofsvorstadt sind die Bauarbeiten für ein neues Projekt gestartet. Die Städtische Wohnungsgesellschaft Freiberg baut die ehemalige Gaststätte "Wartburg" zu einer Selbsthilfewerkstatt für das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland um. Mit Fördermitteln des Bundesprogrammes "Land(auf)Schwung" wird die Gaststätte jetzt zu einem Jugendtreff mit verschiedenen Werkstätten umgebaut.

Das Projekt entstand aus Ideen, die Birgitt Pasternak, ehemalige Leiterin des CJD-Mehrgenerationenhauses "Buntes Haus", in langjähriger Kooperation gemeinsam mit der SWG entwickelt hatte. SWG-Vorstand Tom-Hendrik Runge suchte nach einem geeigneten Bestandsobjekt, in dem sich das Vorhaben umsetzen lassen könnte und wurde mit den Räumen des ehemaligen Lokals "Wartburg" fündig. SWG und CJD realisieren hier nun gemeinsam ein Konzept, das es den Mitarbeitern der flexiblen ambulanten Hilfen ermöglicht, Werkstätten, einen Schulungsraum und Büros unter einem Dach zusammenzufassen.

Geplant ist außerdem, die Werkstätten in Form von Selbsthilfeangeboten zeitweise auch den Anwohnern und anderen Interessierten zu öffnen. Dadurch wird der neue CJD-Jugendtreff gleichzeitig ein Ort der Begegnung und Nachbarschaftshilfe. "Wir freuen uns, dass wir mit dem Umbau dieses Objekts einen neuen Treffpunkt für die stadtraumbezogene Sozialarbeit des CJD in Freiberg schaffen können", sagt Tom-Hendrik Runge. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange. Die Eröffnung ist für den September 2019 geplant.



Prospekte