Gegen das triste Herbstgrau

Adventsstimmung Lampions und festliche Musik

Wenn die Tage im November immer grauer und ungemütlicher werden, muss man selbst schöne Erlebnisse dagegen setzen. Hunderte farbenfrohe Lichter erhellten am Martinstag den kalten, dunklen Stadtpark, als der traditionelle Lampionumzug das sonst herbstlich-verlassene Kleinod in ein Lichtermeer verwandelte. Die Steppkes der Einrichtung an der Lindenstraße hatten die Teilnehmer zunächst mit ihren Liedern in die passende Stimmung versetzt: "Unser Kindergarten-Team organisiert die Veranstaltung schon seit mehr als 20 Jahren", gab Elke Schäfer bekannt. "Seit drei Jahren genießen wir das stimmungsvolle Ambiente des Parks." Unterstützt wird die Aktion von zahlreichen Eltern, die beispielsweise Transporte übernehmen. Die Fleischerei Knöbel sponsert seit langem die Hälfte der Wiener, die nach dem Umzug von den hungrigen Teilnehmern verspeist werden. Am 20. November hatten die Lions-Damen Limbach-Fideliter zu ihrem jährlichen Benefizkonzert in die Oberfrohnaer Kirche eingeladen. Zu Gast war der Kantor der Dresdener Frauenkirche, der laut Einschätzung der rund 130 Besucher für "Gänsehautfeeling" gesorgt hatte. Die Lions-Damen werden in Kürze 1000 Euro an den Langenchursdorfer "Luisenhof" für weitere Projekte übergeben: "Unsere pädagogische Arbeit geht weit über das hinaus, was staatliche Institutionen zu finanzieren bereit sind", erklärte Robby Hammer. "Für ihre Unterstützung gebührt den Lions-Damen unser herzlichster Dank."