Gegen Gewalt gewappnet

Prävention Für Projekt im Hort der Lindgren-Grundschule Frankenberg werden Unterstützer gesucht

gegen-gewalt-gewappnet
Ronny Kämpfe (li.) und Matthias Morgenstern sorgten sich um das Wohl der Festgäste. Foto: Ulli Schubert

Frankenberg. Die Mitglieder des Bildungsvereins ziehen ein positives Resümee ihres Engagements beim Frankenberger Stadtfest.

"Wir haben über 50 Stunden am Grill gestanden und zwei Tage vor dem Gymnasium mit der Zuckerwatte-Maschine und der Röllchenrutsche, beides kann man übrigens bei uns für eigene Festivitäten ausleihen, am Samstag beim enviaM-Städtewettbewerb geradelt - und das alles mit unseren wenigen Mitgliedern. Das verdient ein großes Dankeschön an alle Unterstützer", so Vereinsvorsitzender Ronny Kämpfe, der unter anderem mit Matthias Morgenstern am Grill feine Bratwürste anpries.

Matthias Morgenstern unterstützt mit seiner Firma Euronics als Mitglied den Frankenberger Verein.

Sie wissen schon, wo sie sich noch engagieren können

Ronny Kämpfe weist zugleich auf ein weiteres spannendes Projekt des Bildungsvereins hin. "Im Herbst und Anfang des neuen Jahres findet für alle Kinder der 3. und 4. Klassen der Astrid-Lindgren-Grundschule im Hort ein qualifiziertes kombiniertes Gewaltpräventionstraining statt, für das wir dringend finanzielle Unterstützung benötigen. Das Projekt wird zu einem Teil von der Unfallkasse Sachsen unterstützt, der andere Teil muss von der Schule aufgebracht werden. Jede Spende auf das Konto des Bildungsvereins als Förderverein ist daher gern gesehen und hilft uns weiter."

Perspektivisch soll dieses Projekt regelmäßig für die 3. Klassen durchgeführt werden. www.bildungsverein-frankenberg.de