Geld für Barrierefreiheit

Lieblingsplätze Förderung auch im kommenden Jahr

Das kann man gut angelegtes Geld nennen. 190.500 Euro flossen über das Programm "Barrierefreies Bauen - Lieblingsplätze für alle" des Freistaates Sachsen im vergangenen Jahr in insgesamt 17 Projekte, unter anderem auch in Freiberg, wovon wir in der nächsten Ausgabe berichten werden. Exakt die gleiche Summe stellt das Sozialministerium in Dresden auch für 2016 zur Verfügung. Bis zu 25.000 Euro für eine Maßnahme sind möglich. Verwendet werden soll die Förderung für kleine Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren im Kultur-, Freizeit-, Bildungs- und Gesundheitsbereich. Antragsberechtigt sind dabei Eigentümer von öffentlich zugänglichen Einrichtungen ebenso wie Betreiber, also Mieter oder Pächter, mit einer schriftlichen Zustimmung des Eigentümers. Noch bis zum 22. Januar 2016 ist eine Antragstellung möglich, wobei sich Näheres dazu auf der Internetseite des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz findet. "Es ist wichtig, dass Maßnahmen zur Erreichung einer kompletten Barrierefreiheit im öffentlich zugänglichen Bereich auch mit Mitteln des Staatshaushaltes unterstützt werden", sagt dazu der neue 2. Beigeordnete des Landkreises Mittelsachsen, Jörg Höllmüller.