• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Geldinstitut investiert in Bau einer Pflegeeinrichtung in Wiederau

Investitionen Gerechnet wird mit Fertigstellung im Frühsommer 2022

Wiederau. 

Wiederau. Die Sparkasse Mittelsachsen baut die ehemalige Filiale der Sparkasse in Wiederau um. Dazu investiert sie in einen Anbau an der Stelle des ehemaligen Saales vom "Sächsischen Rautenkranz", der jetzt gerade mittels Bagger abgerissen wird (Foto). "Menschen sollen auch im Alter in ihrem Quartier verbleiben können und eine qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung erfahren", erklärt Sparkassen- Vorstandsmitglied Holger Nerlich.

Es wird in Wiederau eine Wohngemeinschaft mit 12 Einzelzimmern und jeweiligem Bad für pflegebedürftige Menschen entstehen. Dort werden sie individuell, entsprechend ihren Bedürfnissen angepasst, ihren Lebensabend verbringen können. Ein großer Aufenthaltsraum mit Küche wird dazu einladen, gemeinsam die Mahlzeiten einzunehmen und sich ähnlich einer Familie an den kleinen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten zu beteiligen. Gemütliche Sitz- und Fernsehecken sollen zum Plausch einladen. Außerdem wird es eine Außenterrasse geben, auf der Sonne und frische Luft getankt werden kann. Die pflegerische Betreuung der Wohngemeinschaft wird das Team der Häuslichen Krankenpflege Christine Zwinscher GmbH übernehmen. Vermieter ist die Sparkasse Mittelsachsen, die mit der Fertigstellung im Frühsommer 2022 rechnet.



Prospekte