Gemeinsam stark für die Schule

Ehrenamt Zum Freiwilligentag packten mehr als 90 Helfer mit an - Firma unterstützt Engagement

Vielerorts haben sich in den vergangenen Jahren Fördervereine etabliert, die in Kindergärten, Schulen, Museen und anderen Einrichtungen mit viel Einsatz dafür sorgen, dass sinkende öffentliche Mittel oder kleine Notlagen ausgeglichen und für insgesamt bessere Bedingungen gesorgt werden kann. Wie das praktisch aussieht, zeigte sich vergangene Woche in der Oberlungwitzer Humboldt-Grundschule, wo neben dem Vereinsengagement auch noch ein besonderes Firmenprojekt zum Tragen kam. Das Unternehmen Johnson Controls fordert Mitarbeiter auf, gemeinnützig tätig zu werden und stellt für bestimmte Vorhaben dann auch Geld zur Verfügung. "Wichtig sind dabei vor allem Projekte vor Ort", sagt Peggy Neumeister aus Oberlungwitz, die bei Johnson Controls tätig ist und die Idee an die Grundschule brachte. Vier ihrer Kollegen machten dann beim Arbeitseinsatz mit. Material konnte durch einen Spende in Höhe von 1000 Euro gekauft werden. Insgesamt waren beim dem Freiwilligentag mehr als 90 Lehrer, Eltern, Großeltern und Kinder dabei. Laut Gerlinde Winkelmann, Vorsitzende des Fördervereins, wurde unter anderem Pflanzkübel aus Begrenzung einer Spielfläche gesetzt, Zäune und Spielgeräte gestrichen und Geländearbeiten vorgenommen. An vielen Stellen packten Erwachsene und Kinder dabei zusammen an. Auch der Hausmeister und die Stadtwerke unterstützten den Freiwilligentag, der ein voller Erfolg war. Eine besondere Aufgabe hatte eine Arbeitsgruppe, die im Bereich des "Grünen Klassenzimmers" tätig war. Hier wurden hunderte Bausteine gereinigt.