Generationenbahnhof zeigt Arbeiten von HobbyArt

Malerei Erlös der Verkäufe kommt der Kinderkrebshilfe zugute

generationenbahnhof-zeigt-arbeiten-von-hobbyart
Jana Ahnert und Dr. Rolf-Frank Müller in der neuen Ausstellung "Wenn du noch eine Mutter hast" in Erlau. Foto: Uwe Schönberner

Erlau. "Wenn du noch eine Mutter hast ...", so lautet der Titel der zweiten Ausstellung, die ab dem 10. August, um 19 Uhr im Bürgersaal des Generationenbahnhofes Erlau gezeigt wird.

Emotionale Arbeiten

"Wir wollen vor allem den Künstlern der Region hier ein Podium bieten", sagte Jana Ahnert, die Vorsitzende des Vereines Generationenbahnhof Erlau dazu, was in der Galerie des Bürgersaales zu sehen ist. Nachdem hier zuerst der Beerwalder Karl-Heinz Seidel ausgestellt hatte, werden diesmal Malereien des Erlauers Dr. Rolf-Frank sowie seines Sohnes Sven Müller aus Leipzig gezeigt. Beide sind Mitglieder des künstlerischen Zusammenschlusses HobbyArt, der sich dem therapeutischen Malen verschrieben hat.

Bei diesen Malereien handelt es sich um sehr emotionale Arbeiten, "die kein Blatt vor den Mund nehmen", findet Ahnert. Gerade Themen, wie alt werden, Demenz und Tod werden hier thematisiert. Das Werk "Spielende Kinder", das Dr. Rolf-Frank Müller extra für den Generationenbahnhof geschaffen hat, und das bereits seit über einem Jahr den Bürgersaal ziert, hat nun Zuwachs erhalten.

Alle gezeigten Arbeiten stehen zum Verkauf

"Das Ziel der Ausstellung ist es, anhand des Lebensreigens in Bildern wichtige Etappen aufzuzeigen, wie der Einfluss der Erziehung durch die Mutter beziehungsweise der Eltern auf Kindheit, Jugend und das spätere Leben wirkt", beschreibt Dr. Rolf-Frank Müller das Anliegen der Ausstellung.

Bis zum Jahresende werden die Arbeiten der beiden Müllers hier im Bürgersaal zu sehen sein. Ab Oktober eröffnet Dr. Rolf-Frank Müller außerdem im Landratsamt Freiberg eine Ausstellung unter dem Slogan "Leg' Deine Hand in meine ...".

Alle im Generationenbahnhof gezeigten Arbeiten sind verkäuflich. Der Erlös aus diesen Verkäufen kommt der Kinderkrebshilfe zu Gute.