Gerüstet für den Gäste-Ansturm

Schloss-Weihnacht Partnerstädte beteiligen sich mit Leckereien an der fünften Auflage

Das Schloss der Töpferstadt präsentiert sich am Samstag und am Sonntag wieder in einem beeindruckenden und vorweihnachtlichen Lichterglanz. Der Grund: Die Schloss-Weihnacht erlebt ihre fünfte Auflage. Die Besucher können sich am Samstag (10 bis 22 Uhr) und am Sonntag (10 bis 19 Uhr) auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen.

Im vergangenen Jahr waren rund 20.000 Gäste zur Schloss-Weihnacht auf den Beinen. Die Organisatoren haben sich diesmal auf einen ähnlichen Ansturm vorbereitet. Die Festmeile wird am Wochenende auf den Schlosspark, wo unter anderem ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt für die Kinder stattfindet, erweitert. Zudem gibt es verschiedene Aktionen auf dem Marktplatz. Für die Besucher ist es ratsam, etwas Zeit für die Parkplatzsuche und den Fußmarsch zum Festgelände einzuplanen. Erfahrungsgemäß lassen sich in der Nähe des Grünfelder Parkes und des Freibades stets ausreichend Stellplätze finden. "Dann kann der Besuch der Schloss-Weihnacht gleich mit einem Stadtbummel oder einem Parkspaziergang verbunden werden", rät Nadine Salzbrenner, die sich im städtischen Tourismusamt um die Organisation kümmert. Mehrere Partnerstädte von Waldenburg beteiligen sich an der Schloss-Weihnacht. "Mit Leckereien aus dem schweizerischen Waldenburg und aus Noyelles-les-Vermelles aus Frankreich wird sogar etwas internationales Flair den Reigen der Angebote ergänzen", informiert Bürgermeister Bernd Pohlers.