Gerätehaus Die Sirene wird überleben

Wenn am kommenden Freitag, den 13. November das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Niederschöna eingeweiht wird, dann dürfte das Interesse besonders den neuen Räumlichkeiten gelten. Der helle Schulungsraum, die Umkleidekabinen für die 5 weiblichen und 21 männlichen Aktiven, das Büro, die Fahrzeughalle, alle diese Räume sind es auch wert. Doch was wird aus dem alten Gerätehaus gleich auf der anderen Straßenseite? "Nun, das wird abgerissen", sagt Wehrleiter Thomas Meinert. "Das ist die einzige Lösung dafür." Einzig die Sirene wird vom ehemligen Gerätehaus übrig bleiben. "Die schrauben wir aber nicht auf das neue Gebäude", so Meinert. "Sie findet auf der Schule Platz. Die steht etwas erhöhter und von dort aus ist sie viel besser im ganzen Ortsteil zu hören."