Germania-Kicker vor schwieriger Saison

FussballMehrere Neue verstärken den Mittweidaer Landesliga-Kader - Klassenerhalt ist erneut das große Ziel

Mittweida. 

Mittweida. Eine besonders "anstrengende Landesligasaison" erwartet der Trainer der ersten Herren-Fußball-Vertretung des SV Germania Mittweida, Uwe Schneider. Nachdem Germania sich überraschenderweise in seinen ersten beiden Landesliga-Jahren mit Rang acht beziehungsweise in der "Corona-Saison" auf Platz sechs platzierte, ist das Saisonziel von Trainer Uwe Schneider vor einer weiteren Landesligasaison ganz klar: "Nach Neuformierung der Mannschaft der Klassenerhalt im dritten Landesligajahr". Los geht die neue Landesliga-Saison für die Germania-Kicker aus der Hochschulstadt am 5. September, um 14 Uhr im Stadion am Schwanenteich gegen einen äußerst namhaften Verein: die BSG Stahl Riesa. Zum A-Junioren-Team sagte Germania Präsident Harald Kaehs folgendes: "Erstmals kann Germania Mittweida keine A-Juniorenmannschaft im Spielbetrieb stellen, bedingt durch Abgänge in der Corona Zeit. Außerdem schlossen sich Spieler aus Claußnitz ihrem Heimatverein bei den Männern an. Auch gab es berufsbedingte Abmeldungen. Die Anfrage nach einer Spielgemeinschaftsbildung scheiterten alle. Spielfähige Spieler des Vereines - auch jüngere - wurden in das Reserveteam zweiten Mannschaft übernommen". Hier der Germania Landesliga-Kader 2020/21: Tor: Alexander Goldhammer (24 Jahre), Maik Ebersbach (30), Markus Bunk (18); Abwehr: Franz Weinert (21), Florian Stier (22), Markus Pietsch (27), Andreas Hönig (26), Christian Kuhl (24), Paul Luis Eckhardt (20), Philipp Krasselt (20), Christian Schmidt (21); Mittelfeld: Silvio Grötzsch (36), Felix Hennig (22), Felix Ebert (25), Daniel Heinrich (22), Kevin Frieden (25), Tobias Heinrich (20), Nick Göschel (20); Angriff: Toni Hahn (24), Tobias Grau (21), Phillipp Seifert (19), Roy Blankenburg (33). Erweiterter Kader: Nachwuchs Germania (A-Junioren) - Markus Bunk (Torhüter, 18), Moritz Eismann (Abwehr, 18), Felix Reuther und Finn-Erik Stöcker (beide Angriff, jeweils 18), Trainer: Uwe Schneider (59), Co-Trainer: Bertram Fischer (51), Mannschaftsleiter: Marco Kipsch (36), Physiotherapeuth/in: Alexander Bach (36) und Tia Hendel (19). Trainer Uwe Schneider hofft auf die baldige Genesung von Philipp Rauthe (29). Eine Auszeit nimmt Hannes Ryssel (26) nach dem Ende seines Studiums. Zugänge: Paul Luis Eckart, Daniel Heinrich (VfL Hohenstein/Ernstthal), Phillip Seifert (CFC), Alexander Goldhammer (Stahl Riesa) und Julian Kuhnert (19, Barkas Frankenberg). Neben den Fußballern gehören noch zum SV Germania Mittweida: Abteilung Boxen - Frauen/Männer sowie die Abteilung Freizeitsport - Volleyball Senioren.