Geschenke für Rumänien

Aktion Claußnitzer Kinder beglücken zu Weihnachten andere Kids

Zum zweiten Mal gibt es diese spezielle Aktion für rumänische Kinder an der Claußnitzer Grundschule: Hortkinder der Klasse 2 b packen für Mädchen und Jungen in Rumänien Weihnachtsgeschenke. "Die Schülerinnen und Schüler sollen begreifen, dass es auf der Welt noch viele Kinder gibt, die wenig Spielzeug haben und zu Weihnachten kaum etwas geschenkt bekommen", so Erzieherin Ina Müller vom Hort-Team der Grundschule in Claußnitz. Ina Müller hat diese Weihnachts-Aktion vorher beim Elternabend mit den Müttern und Vätern der Mädchen und Jungen der Klasse 2 b besprochen. Dort gab es volle Zustimmung für diese weihnachtliche Initiative. Schließlich sollen sich doch zum Weihnachtsfest möglichst überall Kinder über Geschenke freuen. Da die meisten der jungen Generation hier eh zu viel Spielzeug besitzen, kommen durch eine solche Initiative auch andere zu Geschenken. "Ich bin froh, dass Ina diese schöne Aktion in die Schule getragen hat", freute sich auch Doreen Pester, deren siebenjähriger Sohn Janick zur 2 b gehört. Die Familie Pester beteiligt sich schon seit knapp zehn Jahren an der Initiative "Weihnachten im Schuhkarton". Die Päckchen aus Claußnitz gelangen über eine befreundete rumänische Familie ins Balkanland. Kurz vor dem Fest werden die Geschenke in Claußnitz abgeholt. Gemeinsam mit seiner Mutti hat auch der siebenjährige Felix verschiedene nützliche Dinge eingepackt, wie beispielsweise Zahnputzzeug, Cremé und Spielzeug. "Es ist mir gar nicht schwer gefallen, etwas von meinen vielen Spielsachen auszusortieren", gibt Felix offen zu. Aber auch Kleidung und Süßigkeiten sind in vielen Weihnachtspäckchen enthalten, die bald rumänische Kinderaugen leuchten lassen sollen. Beim Claußnitzer Weihnachtsmarkt am 28./29. November sind die Hortkinder der Grundschule natürlich auch mit dabei: Sie bieten weihnachtliche Basteleien an.