• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Geschichtliche Wanderung durch den Ort

Historie Heimatverein lädt zur Zeitreise durch Wechselburg

Wechselburg. 

Wechselburg. Wer Lust hat, kann am 29. August mit auf eine Wanderung durch 850 Jahre Wechselburger Geschichte gehen. Die Häuserwanderungen durch den Ort wurden erstmals zur 850-Jahr-Feier Wechselburgs im Juni angeboten und erfreuten sich einer sehr großen Resonanz. Deshalb lädt der Heimatverein noch einmal dazu ein.

Der weit über Wechselburg hinaus bekannte Graf Dedo von Rochlitz und Groitzsch begann 1168 in dem Ort Geschichte zu schreiben. In 850 Jahren formten die Augustiner Chorherren, der Deutsche Ritterorden, die Grafen von Schönburg und vor allem die Einwohner den Ort. Bei einer Wanderung durch den historischen Ortskern gibt es viele "Häusergeschichten" zu erleben, die zeigen, wie die "kleinen Leute" in Wechselburg lebten und womit sie ihr tägliches Brot verdienten.

Doch auf dem Weg vom Slawendorf Zschillen zum heutigen Wechselburg trifft man auch auf Persönlichkeiten wie den Dichter Paul Fleming, den Maler Franz Wilhelm Leuteritz, den Fabrikanten Max Katzschmann oder den Lehrer Maximilian Pohle. Es waren Menschen wie diese, die das Leben in Wechselburg mitgestalteten und deren Lebenswerke bis heute bedeutsam sind.

Die Wanderung endet am Begegnungszentrum Wechselburg, das den Teilnehmern für weitere Gespräche offensteht. Traditionell gibt es am Ziel einen kleinen Imbiss in Form von Fettbemmchen. Getränke können käuflich erworben werden. Ein Unkostenbeitrag von zwei Euro pro Person geht als Spende an den Heimatverein. Treffpunkt zur Wanderung ist 17 Uhr auf dem Markt.



Prospekte