• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gestellt: Mutmaßlicher Einbrecher mit Betäubungsmittel unterwegs

Polizei 46-Jähriger auf frischer Tat beim Buntmetalldiebstahl in Leisnig gestellt

Leisnig. 

Leisnig. Am frühen Montagmorgen gegen 3.50 Uhr konnten Polizeibeamte nach einem Zeugenhinweis in der Lichtenberggasse einen mutmaßlichen 46-jährigen Einbrecher in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus auf frischer Tat stellen.

Ein 36-jährige Anwohner hatte den Einbruch offensichtlich bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten gingen der Sache nach und überprüften das Gebäude. Dabei konnte auf der Rückseite ein aufgedrücktes Fenster festgestellt werden. Als sich die Beamten diesem näherten, bemerkten sie den 46-Jährigen im Gebäude. Er wurde vorläufig festgenommen. Im Rahmen erster Ermittlungen fanden die Polizeibeamten im Gebäude Buntmetall, welches offenbar bereits zum Abtransport zurecht gelegt worden war. Zudem hatte der 46-Jährige Einbruchswerkzeug sowie zwei Cliptütchen mit Betäubungsmitteln dabei.

Ein außer Vollzug gesetzter Haftbefehl gegen den Mann wurde indes durch einen Richter wieder in Vollzug gesetzt. Anschließend ist er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.