Gesucht: Darsteller für Notfall-Übung

Einsatzübung Gasexplosion in Mittweida soll simuliert werden

gesucht-darsteller-fuer-notfall-uebung
Wie hier bei der Einsatzübung im Kreiskrankenhaus Freiberg sind Darsteller für die realistische Simulation sehr wichtig.Foto: Wieland Josch

Freiberg. Vor drei Wochen fand im Kreiskrankenhaus Freiberg eine Einsatzübung statt, bei der die Abläufe in Folge eines Brandes auf einer Station mit Patienten geprobt wurden.

Neben den Einsatzkräften der Gesundheitseinrichtung, der Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes kamen dabei auch Menschen zum Einsatz, die jene Patienten darstellen mussten, um alles so realistisch wie möglich zu gestalten.

Gasexplosion mit 100 Verletzten

Für eine Katastrophenschutzübung, die am 21. Oktober in Mittelsachsen stattfindet, werden nun solche Darsteller gesucht. "Geübt wird in Mittweida eine Gasexplosion, in deren Folge rund 100 Menschen ärztlich zu versorgen sind und in die Krankenhäuser im Landkreis zu fahren sind", heißt es aus dem Landratsamt.

Auch das Kreiskrankenhaus Freiberg wird mit seinen Kapazitäten voll in die Abläufe einbezogen, wird hier doch für die Weiterbehandlung der verletzten Personen gesorgt. Aufgerufen sind nun Mittelsachsen ab 18 Jahren, die an dieser Übung als Darsteller von Verletzten mitwirken wollen.

Geübt wird bis Nachmittag

Je nach der zugewiesenen Rolle wird man geschminkt und hergerichtet. Der Einsatz soll von den frühen Morgenstunden bis etwa 14 Uhr dauern. Wichtig ist es, die ganze Zeit in der Rolle zu bleiben, egal was passiert. Wer an einer Mitwirkung interessiert ist, kann sich an brand.katschutz@landkreis-mittelsachsen.de wenden oder unter 03731/7993814 anrufen.