"Gesungene Vielfalt" in Mittweida

Jubiläum Konzertchor eröffnet Feierlichkeiten der Hochschule

gesungene-vielfalt-in-mittweida
Die Mittweidaer Stadtkirche wird regelmäßig zu den Exmatrikulationsfeiern der Hochschule als Veranstaltungsort genutzt. Nächsten Mittwoch soll hier das Eröffnungskonzert zum Jubiläum stattfinden. Foto: Dennis Heldt/Archiv

Mittweida. Das Warten hat ein Ende, in der kommenden Woche ist es so weit: Die Hochschule Mittweida startet mit einem Konzert in der Stadtkirche die große 150-Jahr-Feier. Unter dem Motto "gesungene Vielfalt" möchte ein kanadisch-deutsches Chorensemble den Zuhörern nächste Woche Mittwoch einen stimmungsvollen Auftakt in die Jubiläumstage darbieten, meint die Hochschulreferentin Julia Köhler.

Deutsch-Kanadische Zusammenarbeit

Der kanadische Konzertchor der Concordia University unter Leitung von Joy Berg wird dabei traditionelle kanadische Stücke aber auch geistliche Musik deutscher, kanadischer und französischer Komponisten interpretieren, heißt es vonseiten der Hochschule.

Die Mittweidaer Gruppe "VielStimmig" unter Leitung von Thomas Nebel präsentiert internationale Stücke aus der Renaissance und ergänzt den Chor. Der Kreuzchor stammt aus dem kanadischen Edmonton, der Partnerhochschule der Hochschule Mittweida, informierte Köhler. Abgerundet werde das Konzert außerdem durch das Orgelspiel von Christiane M. Sander.

Beginn des Auftaktkonzertes am 3. Mai ist 20 Uhr in der Stadtkirche "Unsere lieben Frauen" in Mittweida, Einlass ist bereits eine Stunde früher. Der Eintritt ist frei, teilte die Hochschule mit. Der offizielle Festakt zum Beginn der Feierlichkeiten "150 Jahre Hochschule Mittweida" findet dann zwei Tage später am Freitag ab 10 Uhr statt. Das komplette Jubiläumsprogramm am zweiten Maiwochenende ist nachlesbar unter www.150jahre.hs-mittweida.de.