Geweihte Stileiche soll gedeihen

Luthereiche Verein spendet neuen Baum

Die neue Luthereiche steht auf ihren angestammten Platz, nachdem die alte durch einen Sturm umgestürzt war. Historiker Günter Kunzmann fand bei seinen Nachforschungen heraus, dass der Baum am Reformationstag, dem 31. Oktober 1917 vom damaligen Kirchenvorstand geweiht wurde. "Zu dieser Zeit gab es fast überall Luthereichen und so suchte man sich im Ort eine vorhandene prächtige Eiche aus und brachte eine Gedenktafel an", erklärt der 85-Jährige. Darauf wurde der 400. Geburtstag des Reformators sowie der 400. Jahrestag der Reformation vermerkt. 1997 ersetzte Kunzmann die verwitterte Tafel durch eine neue nach altem Vorbild.

"Die Luthereiche steht für die Wegweisung des christlichen Glaubens", sagt Gewerbevereinschef Jochen Blume, dessen Mitglieder im nächsten Jahr noch eine Porphyrbank aufstellen wollen, so wie es früher war.