• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Gipfeltreffen am Sonntag in Lichtenberg

Fussball In der Mittelsachsenliga wird ab sofort 14 Uhr angepfiffen

Flöha. 

Flöha. In der Fußball-Mittelsachsenliga zieht ein Duo weiter seine Kreise. An der Spitze steht der TSV Großwaltersdorf/Eppendorf, der bisher alle neun Spiele gewonnen und somit 27 Punkte auf dem Konto hat. Dahinter folgt mit 24 Zählern der SV Lichtenberg. Am kommenden Sonntag kommt es in Lichtenberg zum Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Mit einem großen Abstand folgt der TSV Flöha auf dem 3. Tabellenplatz. Durch den jüngsten 3:2 (2:1) Heimsieg gegen den TSV Langhennersdorf wuchs das Punkteguthaben der Flöhaer Elf auf 16 an.

"Ich denke, dass wir das Spiel verdient genau um das eine Tor gewonnen haben. Der Siegeswille meiner Mannschaft war groß, doch die Spielweise von Langhennersdorf kam uns sicherlich nicht entgegen", sagte Flöhas Trainer Steffen Bergmann. Dennoch ist er sich auch im klaren, dass für seine Mannschaft, die immerhin der amtierende Meister ist, in dieser Saison noch längst nicht alles rund läuft. Am nächsten Sonntag muss Flöha beim Aufsteiger Siebenlehn bestehen. Der Liganeuling verfügt derzeit über 6 Punkte und ist Vorletzter. Die rote Laterne hängt nach wie vor in der Kabine des FSV Motor Brand-Erbisdorf, der bisher nur 5 Zähler einfahren konnte. Der FSV tritt nun bei Mittweida II an, aktuell Sechster. Alle Fußballfans müssen sich künftig auf eine neue Anstoßzeit einrichten: Die Partien werden nun 14 Uhr angepfiffen.



Prospekte